Investition soll Präsenz in wichtigen Regionen sichern
Telia kauft Teile von KPNQwest

Die schwedische Telefongesellschaft Telia AB hat die französischen und italienischen Vermögensteile der insolventen niederländischen KPNQwest NV gekauft.

dpa STOCKHOLM. Die Sparte Telia International Carrier habe diese von der französischen KPNQwest-Tochter erworben, teilte Telia am Montag in Stockholm mit.

Der Kaufpreis betrage nur wenige Prozent des jährlichen Investitionsbudgets und sichere eine bedeutende Präsenz in einer der wichtigsten Telekommunikations- Regionen Europas, sagte ein Telia-Sprecherin.

Durch den Kauf erhält Telia eigenen Angaben zufolge Zugang zum Hochleistungs-Netz zwischen den französischen Städten Paris und Lille und sowie zwischen der französischen Hauptstadt und dem deutschen Kehl. Dabei sei auch ein Metro-Netzwerk in Paris enthalten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%