Investitionen sollen Absatz auf mehr als 100 000 Tonnen jährlich treiben
Fusion beflügelt Gebäckhersteller Griesson - de Beukelaer

Drei Jahre nach dem Zusammenschluss der Danone-Töchter General Biscuits Deutschland und Österreich mit dem deutschen Süßgebäckhersteller Griesson zur Griesson - de Beukelaer GmbH & Co KG zieht GdB-Geschäftsführer Andreas Land Bilanz.

ire POLCH. "Wir sind froh, dass wir nun mit unseren Mitbewerbern auf Augenhöhe liegen", berichtet der 45jährige Unternehmenschef dem Handelsblatt.

Der Umsatz des in dem kleinen Eifelstädtchen Polch ansässigen Unternehmens wuchs im Jahr 2001 mit 7,4 % stärker als der Markt auf rund 282 Mill. Euro. Damit liegt Griesson - de Beukelaer mit weiteren Standorten in Kempen am Niederrhein und im thüringischen Kahla im Spitzenfeld hinter dem Mitbewerber Bahlsen. Aus einem kurzfristigen Beschäftigungsabbau von rund 10 % ist inzwischen sogar ein Zuwachs von 100 Mitarbeitern auf derzeit etwa 1 300 Beschäftigte geworden.

Nach dem Rückzug von Heinz Gries, der das Familienunternehmen Griesson mehr als 30 Jahre lang leitete, trägt nun der ehemalige Danone-Manager Land als geschäftsführender Gesellschafter allein die Verantwortung für den Gebäckhersteller. Noch immer verfügt der 66jährige Gries, der weiterhin als Berater zur Verfügung steht, über mehr als 50 % der Anteile an dem fusionierten Unternehmen, an dem die Danone Group zu 40 % beteiligt ist. Eine einmalige Konstruktion, die den französischen Nahrungsmittelhersteller lediglich als Finanzinvestor einbindet.

Für die Zukunft zeigt sich Griesson - de Beukelaer gut präpariert und will das Absatzvolumen von mehr als 100000 Tonnen Salz- und Süßgebäck jährlich weiter steigern. Anfang April wurde am Standort Polch mit einem Investitionsvolumen von 13 Mill. Euro eine weitere Produktionshalle mit einer Fertigungsstraße für Gebäck-stangen in Betrieb genommen. Das Technik getriebene Unternehmen mit einem hohen Automationsgrad konzentriert sich auf die fünf Kernmarken De Beukelaer, Prinzen, Griesson, Leicht & Cross sowie Tuc und liefert in erheblichem Umfang auch Handelsmarken für Aldi & Co.

Quelle: Handelsblatt

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%