Investitionen und Allianzen
Sony will Chip-Umsatz in fünf Jahren mehr als verdoppeln

Sony Corp, Tokio, will ihren Umsatz aus dem Verkauf von Halbleiter-Chips in den kommenden fünf Jahren mehr als verdoppeln. Wie eine Sprecherin des Konzerns am Mittwoch mitteilte, strebt Sony in diesem Bereich für das Jahr 2006 einen jährlichen Erlös von einer Bill JPY an.

vwd TOKIO. Im vergangenen Geschäftsjahr 2000/2001 erzielte der japanische Hersteller von Elektronikprodukten durch den Verkauf von Halbleitern einen Umsatz von 400 Mrd JPY. Im laufenden Geschäftsjahr soll diese Ziffer auf 460 Mrd JPY gesteigert werden. Die Sprecherin sagte, im Jahr 2005 wolle Sony weltweit zu den zehn bedeutendsten Chipherstellern gehören. Momentan hält das Unternehmen mit einem internationalen Marktanteil von zwei Prozent in diesem Segment lediglich Rang 19. Sony begründet ihre neue strategische Ausrichtung mit der Bedeutung, die Chips für die Qualität von digitalen Elektronikprodukten haben. Deren Wettbewerbsfähigkeit werde hauptsächlich durch das Bauteil Halbleiter bestimmt. Ihr Ziel will Sony durch eine stetige Erhöhung der Investitionen und durch Allianzen mit anderen Konzernen erreichen. So wurde kürzlich eine Kooperation mit Toshiba Corp, Tokio, bei der Entwicklung von sogenannten LSI-Chips bekannt gegeben. Die Partner wollen 15 Mrd JPY in das gemeinsame Entwicklungsprojekt stecken.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%