Investment-Idee
Experten empfehlen Anleihen mit Inflationsschutz

Die Investmentbank Lehman Brothers rät Anlegern, inflationsgeschützte Anleihen zu kaufen. Die Bonds mit eingebautem Inflationsschutz dürften wegen des steigenden Preises für Öl und andere Rohstoffe höhere Erträge abwerfen als herkömmliche Staatspapiere, schrieb das Team um den Fixed-Income-Strategen Jack Malvey in einer Studie.

LONDON. Mit Ausnahme von Griechenland hätten die indizierten Bonds in diesem Jahr die konventionellen Anleihen bereits in jedem größeren Markt geschlagen. Die Inflationserwartungen für Europa stiegen vergangene Woche auf das höchste Niveau seit vier Jahren, wie die Entwicklung von inflationsgeschützten Anleihen zeigt.

Investoren und Analysten halten angesichts der steigenden Nachfrage für inflationsgeschützte Wertpapiere in Rom eine Konferenz ab. Das Volumen am Markt für Indexanleihen sei in den vergangenen zwei Jahren um mehr als die Hälfte auf 1,7 Billionen Dollar (1,1 Mrd. Euro) gewachsen, berichtete Barclays Capital. Allein die staatlichen Emittenten werden dieses Jahr mehr Anleihen platzieren als je zuvor: Einer Umfrage der Agentur Bloomberg bei sieben Handelshäusern zufolge werden europäische Staaten 2008 inflationsgesicherte Anleihen im Volumen von 54 Mrd. Euro auflegen, nach 45 Mrd. Euro im Jahr zuvor. "Die Vorteile der inflationsgesicherten Anleihen treten wieder hervor", schrieb Lehmans Team um Malvey.

Die Experten sprachen sich für eine moderate Übergewichtung in den Portfolios aus, auch wenn das Ausmaß von dem Ziel und dem Horizont des jeweiligen Portfolios abhänge. Die Rendite der amerikanischen Treasury Inflation Protected Securities - kurz auch "TIPS" genannt - übertraf 2008 diejenige herkömmlicher US-Bonds um 2,7 Prozentpunkte. Indexanleihen aus Frankreich, der Messlatte für Europa, haben sich laut Indizes von Merrill Lynch & Co. 2008 um 1,5 Prozentpunkte besser entwickelt als konventionelle Staatsanleihen.

Die US-Notenbank Federal Reserve und die Europäische Zentralbank (EZB) haben wiederholt ihre Bedenken zur aktuellen Preisentwicklung geäußert. "In dem aktuellen Marktumfeld würde ich lieber auf Inflationsbonds setzen als auf traditionelle Papiere", sagte Alan James, der Analyse-Leiter für inflationsgeschützte Bonds bei Barclays Capital. Barclays gehört zu den weltweit zehn größten Bond-Händlern.

Nach Einschätzung von Blackrock Advisors werden inflationsgeschützte Papiere besser abschneiden als ihre amerikanischen Pendants, weil in Europa die Realrendite - die nominale Rendite abzüglich der Inflation - nicht die Möglichkeit eines wirtschaftlichen Abschwungs erfasse.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%