Investoren blicken auf Treffen Bush-Koizumi
Tokioter Börse schliesst leichter

Die Tokioter Börse hat am Mittwoch schwächer geschlossen. Investoren verkauften angesichts des weiter nachgebenden Dollars Aktien von exportorientierten Werten wie etwa Nissan Motor, erklärten Händler.

Reuters TOKIO. Auch die von den USA ausgesprochenen neuen Warnungen vor Anschlägen bremste die Anleger. Begrenzt wurden die Verluste indes von Nachfrage nach Mizuho Financial und anderen Banktiteln, nachdem vor einem später in dieser Woche anstehenden US-japanischen Treffen Positionen glatt gestellt wurden.

Der Nikkei 225-Index gab 0,51 Prozent auf 8018,51 Zähler nach. Der Kapitalgewichtete Topix-Index ermässigte sich um 0,55 Prozent auf 809,80 Punkte.

Laut Händlern hielten sich die Marktteilnehmer zurück und blickten auf das Treffen des japanischen Ministerpräsidenten Junichiro Koizumi mit US-Präsident George W. Bush in den USA am Freitag. Der erneute Fall des Dollar unter 117 Yen drückte auf die Stimmung, hiess es auch.

Die Aktien von Japans grösstem Autoproduzenten Nissan Motor gaben 2,8 Prozent nach auf 868 Yen und Toyota Motor sanken 1,1 Prozent auf 2665 Yen.

Unter den teilweise erholten Bankenwerten schnellten Mizuho Financial Group, die Aktien der nach Vermögenswerten grössten Bank der Welt, 7,5 Prozent in die Höhe auf 70.400 Yen, nachdem sie an den beiden Vortagen zwölf Prozent verloren hatten. Börsianer erklärten, Bankaktien dürften bis zu den Ergebnisausweisen zu Beginn der kommenden Woche volatil bleiben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%