Investoren setzen auf neues Logistikunternehmen
Fraport-IPO belastet Post-Aktien

Der bevorstehende Börsengang des Frankfurter Flughafenbetreibers Fraport hat nach Analystenangaben die Aktien der Deutschen Post am Dienstag unter Druck gesetzt.

rtr FRANKFURT. Bis zum Nachmittag fielen die Post-Aktien um mehr als drei Prozent auf 17,92 ?, während der Dax um rund ein Prozent einbüßte. Analysten sagten, nachdem die Post enttäuschende Zahlen für das erste Quartal veröffentlicht habe, würden Investoren das Interesse an den Aktien verlieren und ein Engagement beim Börsengang von Fraport erwägen. Fraport-Aktien können bis zum 7. Juni in einer Preisspanne von 32 bis 37 ? gezeichnet werden, der erste Handelstag des Flughafenbetreibers ist für den 11. Juni vorgesehen.

"Die Gesellschaft sieht noch viel enttäuschender aus als noch vor einem halben Jahr", sagte Jürgen Pieper, Analyst beim Bankhaus Metzler, mit Blick auf die Deutsche Post. Seine derzeitige Empfehlung für die Aktie laute "Halten", sein Kursziel liege bei 18 ?.

Boris Böhm, Fondsmanager bei Nordinvest, sagte, es gebe keine fundamentalen Gründe für die derzeitige Kursschwäche der Post-Titel. Es könne aber sein, dass Investoren im Vorfeld des Fraport-Börsengangs Platz in ihren Portfolios machten. "Eine neue Logistikfirma, Fraport, kommt auf den Markt. Es könnte sein, dass einige (Post-Aktien) verkaufen, da die Deutsche Post nicht die Entwicklung gezeigt hat, die sie als Dax-Wert qualifiziert."

Seit ihrem bisherigen Höchststand in diesem Jahr Anfang Februar haben die Titel der Post rund 27 % an Wert verloren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%