Investoren sind vorsichtig
Wall Street steht im Zeichen der US-Wahl

Auf Grund der Zahlen von Cisco Systems und der bevorstehenden Präsidentschaftswahl am Dienstag rechnen die Händler mit festeren Notierungen.

vwd NEW YORK. Im Vorfeld der Zahlen von Cisco Systems und der US-Wahlen am Dienstag rechnen New Yorker Händler zu Beginn des Handels an Wall Street mit festeren Notierungen. Gegen 15.17 Uhr MEZ stehen auch die Futures auf den S&P-500- und den Nasdaq-Index mit 0,3 Prozent bzw 0,9 Prozent im Plus. "Der Markt befindet sich in einer Wiederaufbauphase und pflegt seine Wunden der vergangenen zwei Monate", so ein Teilnehmer, der hinzufügt, darüber hinwegzukommen, könne noch etwas dauern. Unterdessen werde bei den Cisco Zahlen ein Nettoergebnis je Aktie von 17 cts erwartet. Cisco verlieren vorbörslich dennoch knapp ein Prozent.

Im vorbörsliche Handel stehen 3Com unter Druck, nachdem das Unternehmen sich am Freitag bereit erklärt hat, eine im Zusammenhang mit der Übernahme von U.S. Robotics 1997 anhängige Klage gegen eine Zahlung 259 Mio US $ aus der Welt zu schaffen. Kräftig nach oben geht es bei General Magic auf Grund einer bevorstehenden Allianz mit Ask Jeeves und Nuance Communications. Mit einer freundlichen Eröffnung an Wall Street rechnen Frankfurter US-Broker.

An der Nasdaq müsse darauf geachtet werden, ob die Marke von 3.500 Punkte nachhaltig überwunden werde könne. Dann werde der nächste große Move wahrscheinlich. Am Freitag hatte sich der Dow Jones Index für 30 Industriewerte um 0,6 Prozent bzw 62,56 Zähler auf 10.817,95 ermäßigt, während der Nasdaq-Index 0,7 Prozent bzw 22,56 Punkte auf 3.451,58 gewonnen hatte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%