Investoren spekulieren auf weitere gute Zahlen
Auftrieb für deutsche Auto-Aktien

Gute Geschäftszahlen internationaler Autokonzerne sowie die Hoffnung der Anleger auf ein besseres Jahr 2003 haben Analysten zufolge den Aktien der deutschen Automobil-Hersteller am Mittwoch Auftrieb verliehen.

Reuters FRANKFURT. Im Deutschen Aktienindex (Dax) legten insbesondere die Anteilsscheine von Volkswagen zu, die fast drei Prozent auf 34,78 Euro gewannen. Knapp zwei Prozent stiegen jeweils die Papiere von BMW und Daimler-Chrysler. Europaweit gehörten die Auto-Aktien zu den beliebtesten Titeln. So stieg der Dow-Jones-Index für die europäischen Autowerte um 2,64 Prozent.

Händler und Analysten begründeten den Anstieg mit guten Geschäftsergebnissen der Konkurrenz. Beispielsweise steigerte der drittgrößte japanische Hersteller Nissan seinen Betriebsgewinn im abgelaufenen Geschäftsjahr 2002/03 um mehr als die Hälfte. Auch von anderen japanischen Produzenten wie Toyota Motor Corp werden in den nächsten Wochen Rekordergebnisse erwartet. In Europa übertraf der schwedische Lastwagen- und Bushersteller Scania mit seinen Umsatz- und Gewinnzuwächsen im ersten Quartal die Erwartungen der Analysten.

Nun spekulieren die Investoren an der Börse Händlern zufolge auf weitere guten Zahlen. Am Donnerstag will DaimlerChrysler die Eckdaten für die ersten drei Monate des Jahres 2003 präsentieren. Von Reuters befragte Analysten rechnen trotz eines Umsatzrückganges mit einem Anstieg des um Sondereffekte bereinigten operativen Konzernergebnisses um 17 Prozent auf 1,19 Milliarden Euro.

"Nach den jüngsten Geschäftszahlen und Prognosen sind die Erwartungen an das Gesamtjahr wieder gestiegen", sagte Albrecht Denninghoff, der die Autobranche für die HypoVereinsbank beobachtet. Der Analyst gibt sich auch für die Zukunft der Branche zuversichtlich. Für den Auto-Sektor lautet seine Empfehlung "Übergewichten".

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%