Investoren zeigen sich risikobewusster
Honkong: Sehr schwache erste Halbzeit

Bis zum Ende der ersten Sitzungshälfte büßt der Hang-Seng-Index 2,4 % bzw. 350,76 Punkte auf 14 215 ein.

vwd HONGKONG. Sehr schwach zeigt sich der Aktienmarkt in Hongkong am Mittwoch. Bis zum Ende der ersten Sitzungshälfte büßt der Hang-Seng-Index 2,4 % bzw. 350,76 Punkte auf 14 215 ein. Grund seien die schlechten Nasdaq-Vorgaben sowie Bedenken über die chinesische Politik im Telekommunikationssektor, heißt es. Investoren seien sich zunehmend der Risiken bewußt, die chinesiche Unternehmen darstellen, berichten Marktbeobachter. Anleger würden deshalb eine Einpreisung dieser unkalkulierbaren Faktoren erwarten. Insbesondere Telekommuniaktionswerte wie China Mobile, die um 3,3 % auf 40,50 HK-$ verloren, gaben nach. China Unicom gaben um 5,7 % auf 10,80 HK-$ nach.



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%