Investorenhaltung "eingetrübt"
Schering-Aktien geben nach

Die Aktien des Pharma-Unternehmens Schering haben im Freitaghandel nachgegeben und waren am frühen Nachmittag zweitschwächster Wert im Dax. Gegen 13.00 notierte der Titel bei 54,10 Euro mit 2,70% im Minus. Der Dax lag zugleich bei 6.267,48 Punkten und damit 0,17% unter seinem Schlussstand vom Vortag.

dpa-afx FRANKFURT. "Das ist viel", sagte Andreas Theisen von der WGZ Bank zur Höhe des Kursverlustes. Es habe jedoch keine Unternehmensnachrichten gegeben, die den aktuellen Verlust erklärten. Möglicherweise handele es sich daher weiterhin um eine Rotation: raus aus defensiven und rein in zyklische Werte.

Allgemein seien Pharmawerte, besonders auch Schering, im vergangenen Jahr sehr gut gelaufen, sagte Theisen. In diesem Jahr fielen einige Faktoren weg, die die Aktie im vergangenen Jahr beflügelt hätten. So seien beispielsweise die Wechselkursbedingungen gegenüber dem japanischen Yen im vergangenen Jahr sehr günstig gewesen.

Die Haltung von Investoren zur Schering-Aktie sei auch durch den auf Ende 2002 verschobenen Börsengang der Biotech-Tochter metaGen eingetrübt worden. Schering-Forschungsvorstand Günter Stock hatte Mitte Februar erklärt: "Das IPO ist zwar für 2002 angedacht, aber ich möchte heute keinen konkreten Zeitpunkt für den Börsengang nennen."

Die Schering-Aktie ist nach Ansicht des Experten weiterhin ein interessanter Wert. Sollte die Aktie bis auf 50 Euro absinken, werde der Titel spätestens dann wieder für Investoren interessant. Die Experten von Lehman Brothers führen den Wert auf der globalen Empfehlungsliste.

Die Aktie sei in den letzten Monaten relativ volatil gewesen, sagte eine Analystin einer großen Bank. Gerade in diesem Jahr habe es aber wenig Neuigkeiten gegeben, die die Kursbewegungen erklären könnte. Im Vorjahr hatte es für Schering insbesondere beim japanischen Yen günstige Wechselkursbedingungen gegeben, die in diesem Jahr nicht mehr in diesem Ausmaß vorhanden seien, sagten Analysten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%