Investorenkonferenz
Metro erreicht in 2001 offenbar Planziele

Der weltweit fünftgrößte Handelskonzern Metro AG hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2001 nach vorläufigen Zahlen offenbar ihre Planziele erreicht.

Reuters DÜSSELDORF. "Wir gehen davon aus, die für 2001 gesteckten Ziele erreicht zu haben", sagte am Freitag ein Metro-Sprecher zu einer Präsentation von Metro-Zahlen für 2001 bei einer nicht öffentlichen Investorenkonferenz der Deutschen Bank in Frankfurt. Im Januar hatte der Handelskonzern für 2001 ein Umsatzwachtum von 5,5 % bekannt gegeben und damit die zuvor gesenkte Prognose von sechs Prozent verfehlt. Zugleich bekräftigte die Metro damals, das Ergebnis pro Aktie werde 2001 mindestens zehn Prozent höher ausfallen.

Die präsentierten Daten seien grobe Schätzungen und insofern keine Indikatoren für die tatsächliche Entwicklung, sagte der Metro-Sprecher am Freitag. Dies zeige sich schon daran, dass die Summe der in Frankfurt veröffentlichten Spartenumsätze um rund eine halbe Milliarde unter dem im Januar veröffentlichten Konzernumsatz von 49,5 Mrd. Euro liege.

Wie aus der Präsentation der Metro hervorgeht, ist der Konzern 2001 vor allem in der traditionell starken Sparte Abholgroßhandel und bei den Non-Food-Märkten (Elektronik und Baumärkte) gewachsen. Der Umsatz der Abholmärkte sei auf rund 23 Mrd. Euro nach 21,032 Mrd. Euro im Jahr zuvor geklettert. Die Umsätze der Media-Saturn-Märkte sowie der Baumärkte Praktiker seien auf rund 11 Mrd. Euro von zuvor 10,198 Mrd. Euro im Jahr 2000 gestiegen.

Der Lebensmitteleinzelhandel der Metro mit den "real"- und "Extra"-Märkten erzielte der Präsentation zufolge einen Umsatz von rund elf Mrd. Euro, nachdem ein Jahr zuvor Erlöse von 11,087 Mrd. Euro angefallen waren. Zur Aussagekraft dieser Zahlen verwies der Metro-Sprecher auf die Mitteilung der Metro von Januar. Damals teilte die Metro mit, der Lebensmitteleinzelhandel habe sich positiv entwickelt. Ähnlich argumentierte der Sprecher auch für die Umsatzentwicklung der Warenhäuser. Den Unterlagen zufolge ergab sich bei Kaufhof und den Inno-Filialen in Belgien ein leichtes Umsatzplus auf rund vier Mrd. Euro nach 3,941 Mrd. Euro im Jahr zuvor.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%