Inzwischen 9400 anhängige Klagen
Bayer kommt mit Lipobay-Vergleichen voran

Der Leverkusener Chemie- und Pharmakonzern Bayer hat weitere Vergleiche um den vom Markt genommenen Cholesterinsenker Lipobay geschlossen. Die Anzahl der Klagen blieb indes konstant.

Reuters FRANKFURT. Die Zahl der Vergleiche habe auf 1042 zugenommen, teilte Bayer am Freitag auf seiner Internetseite mit. Insgesamt gebe es inzwischen 9400 anhängige Lipobay-Klagen, die gleiche Zahl, die Bayer bereits vor wenigen Wochen mitgeteilt hatte. Zu diesem Zeitpunkt hatte die Zahl der geschlossenen Vergleiche noch bei 888 gelegen.

Die Bayer-Aktie lag am Freitag in einem unveränderten Gesamtmarkt mit 0,29 % im Minus bei 20,29 ?. Im Mai hatte Bayer bereits mitgeteilt, nun schneller mit den Vergleichen voranzukommen, nachdem der Konzern in den USA bislang in zwei Verfahren von jeglicher Haftung freigesprochen worden war. Die Höhe der Aufwendungen für die außergerichtlichen Vergleiche bezifferte eine Bayer-Sprecherin am Freitag mit 343 Mill. Dollar. Bei einer Zahl von 785 außergerichtlichen Vergleichen hatte Finanzchef Klaus Kühn die Summe der dafür geleisteten Aufwendungen noch mit 240 Mill. Dollar angegeben.

Bayer hatte den Cholesterinsenker Lipobay 2001 vom Markt genommen, weil das Medikament im Verdacht steht, als Nebenwirkung Muskelschwäche mit tödlichem Ausgang verursachen zu können. Insgesamt wurden rund 100 Todesfälle mit dem Cholesterinsenker in Verbindung gebracht.

Neben der Entwicklung bei den Vergleichen und der Zahl der Klagen blicken Analysten insbesondere auf den Ausgang des Zulassungsverfahrens um Lipobay-Sammelklagen. In Minneapolis läuft derzeit ein entsprechendes Zulassungsverfahren. Analysten messen diesem hinsichtlich der weiteren Abschätzung der Lipobay-Risiken für Bayer große Bedeutung bei.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%