IPO-Kolumne
China drinnen und draußen

Vor der Tür reihenweise Plakate von Chinas Pianistenwunderkind Lang Lang, drinnen ergreift kurzzeitig Zefeng Chen das Wort. Der Vorstandschef von Zhong De, der ersten chinesischen Firma, die in Deutschland an die Börse will, sorgte bei der heutigen Präsentation vor Analysten, Investoren und Journalisten für reichlich Überraschung.

Vor der Tür reihenweise Plakate von Chinas Pianistenwunderkind Lang Lang, drinnen ergreift kurzzeitig Zefeng Chen das Wort. Der Vorstandschef von Zhong De, der ersten chinesischen Firma, die in Deutschland an die Börse will, sorgte bei der heutigen Präsentation vor Analysten, Investoren und Journalisten für reichlich Überraschung. Dass der 38-jährige Gründer des Müllheizkraftanlagenbauers kein deutsch spricht, nehmen die Anwesenden hin. Dass er aber auch kein englisch kann, sondern nur chinesisch, sorgt dann doch für Verwunderung. Ein Präsentationsfilm und Pressechefin Catherine Huang, die des Englischen mächtig ist, bekommen es dann doch hin, dass der Großteil der Informationen nicht im Verborgenen bleibt.

Recht viel schlauer waren die meisten Anwesenden am Ende der Veranstaltung dann aber doch nicht. Dass das Thema Müll in China, wo derzeit noch 93 Prozent auf Müllkippen landen und dort zum Himmel stinken, ein Riesenproblem ist, wissen alle. Dass Heizkraftwerke, in denen weitgehend ungetrennt alles verbrannt wird, was gerade kommt, eine Technik darstellen, die in Deutschland in den Siebziger und Achtziger Jahren Standard war, ebenfalls. Und dass die knapp 20 Mill. Euro Umsatz, die Zhong De im vergangenen Jahr erzielt, nicht gerade viel ist.

Auf der anderen Seite hat der Zhong De-Börsengang auch eine politische Komponente, die ihn attraktiv erscheinen lässt. Die Deutsche Börse wirbt seit längerem um Börsenkandidaten aus dem Reich der Mitte. Würde der Börsengang ein Erfolg, könnten weitere folgen. In diesem Zwiespalt stecken viele Investoren. Zur geplanten Erstnotiz am 6. Juli sind viele schlauer. Das Lang Lang-Konzert vor zehn Tagen in Hanau, von dem noch immer die Plakate hängen, war übrigens ein großer Erfolg.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%