IPO
MME-Aktien kosten zwischen sieben und zehn Euro

Reuters FRANKFURT. Die Aktien des Börsenkandidaten MME Me, Myself & Eye Entertainment AG werden in einer Preisfidungsspanne von sieben bis zehn Euro zum Kauf angeboten. Die Zeichnungsfrist laufe vom 10. bis zum 16. November, teilte der unabhängige TV-Produzent am Donnerstag in Frankfurt mit. Zum Angebot kämen bis zu 2,5 Mill. Aktien, von denen 250 000 bei hoher Nachfrage als Platzierungsreserve vorgesehen seien. Die Notierungsaufnahme am Neuen Markt der Frankfurter Wertpapierbörse solle am 20. November erfolgen. Neben der konsortialführenden Commerzbank begleiteten die Bankhäuser M.M. Warburg und Sal. Oppenheim den Gang an den Kapitalmarkt. Nach dem Börsengang und bei vollständiger Platzierung der Reserve werde sich der Streubesitzanteil auf 28,8 % belaufen.

MME rechnet eigenen Angaben zufolge im laufenden Geschäftsjahr mit einem Umsatz in Höhe von 50 Mill. DM nach 45 Mill. DM im vergangenen Jahr.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%