Irak-Konflikt
Bauteile für Atomwaffen-Entwicklung gefunden

Zwei Monate nach dem Ende des Irakkriegs haben US-Militärs nach Informationen des Nachrichtensenders CNN in dem Land ein wichtiges Bauteil für die Entwicklung von Atombomben gefunden.

HB/dpa WASHINGTON. Im Garten eines Privathauses in Bagdad sei eine Zentrifuge gefunden worden, die dort aber bereits vor zwölf Jahren versteckt worden sei, berichtete der Sender. Laut CNN betonten US-Militärs, es handle sich nicht um den schlagenden Beweis für einen Verstoß des Iraks gegen die Uno-Auflagen.

Die Zentrifuge, die zur Urananreicherung verwendet werden kann, wurde den Angaben zufolge von einem irakischen Wissenschaftler an die US-Militärs übergeben. Der Wissenschaftler erklärte, dass er die Zentrifuge vor zwölf Jahren in seinem Garten auf Befehl der irakischen Regierung versteckt habe, um sie für spätere Zeiten verfügbar zu haben. Es habe aber danach nie den Befehl erhalten, das Programm wieder aufzunehmen.

Die Zentrifuge unterstreicht nach Angaben von Experten, dass der Irak vor über einem Jahrzehnt an der Entwicklung einer Atombombe arbeitete und dieses Programm vor den UN-Waffeninspekteuren geheim hielt. Beobachter erklärten, für den Bau einer Atombombe hätte der Irak mindestens drei Jahre gebraucht.

Ein führender Mitarbeiter des Geheimdienstes CIA und ehemaliger Waffeninspekteur erklärte im CNN-Interview, der Fund beweise, wie schwierig die Aufgabe für die US-Truppen sei, die Massenvernichtungswaffen zu finden. Die Zentrifuge sei in einem Fass im Hintergarten eines Hauses versteckt worden. Dort hätte er sie in seiner Zeit als Waffeninspekteur nie finden können.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%