Irak-Konflikt wird bis ins kommende Jahr schwelen
Ifo senkt Wachstumsprognosen für Deutschland

Das Münchener Ifo-Institut hat als fünftes der sechs führenden Wirtschaftsforschungsinstitute seine Wachstumsprognose für Deutschland gesenkt.

Reuters MÜNCHEN. Das deutsche Bruttoinlandsprodukt (BIP) werde 2002 nur noch um 0,2 Prozent zum Vorjahr und 2003 um 1,1 Prozent wachsen, teilte das Ifo am Donnerstag in München mit.

Das Institut geht bei der Prognose nach eigenen Angaben davon aus, dass der Irak-Konflikt bis ins kommende Jahr hinein schwelen wird, ohne dass es zu größeren militärischen Auseinandersetzungen kommt. Im Herbstgutachten der Institute waren für dieses Jahr noch 0,4 Prozent und für 2003 1,4 Prozent Wachstum prognostiziert worden. 2001 hatte das deutsche Wirtschaftswachstum noch 0,6 Prozent nach sogar 3,0 Prozent im Jahr 2000 betragen.

Lediglich das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) hat seine Erwartungen nicht zurückgenommen, allerdings war seine Prognose im Herbstgutachten von denen der anderen Institute abgewichen. Das DIW hatte das BIP-Wachstum für 2003 mit 0,9 Prozent vorhergesagt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%