Iraks neuer US-Zivilverwalter
Bremer: Erfahren und „hartgesotten“

Auch Kritiker meinen, dass Präsident George W. Bush mit der Ernennung von Paul Bremer zum neuen Spitzen-Zivilverwalter im Irak eine weise Wahl getroffen hat. Zwar, so heißt es, habe der 61-Jährige keine Irak-Erfahrung, aber das könne er durch seine langjährige Erfahrung auf dem diplomatischen Parkett und durch außergewöhnliche Führungsqualitäten leicht wettmachen.

HB/dpa WASHINGTON. Tatsächlich kann der telegene Bremer, der gern teure Maßanzüge trägt und bei verschiedenen Firmen im Vorstand sitzt, auf eine langjährige blendende Karriere im Dienst der US-Außenpolitik verweisen. In einem Zeitraum von insgesamt 23 Jahren war er enger Berater von sechs Außenministern. Aber seine Tätigkeit führte ihn auch direkt ins Ausland. So war Bremer, der meistens "Jerry" genannt wird, früher einmal Botschafter in Afghanistan, Malawi und den Niederlanden.

1986 machte ihn der damalige Präsident Ronald Reagan zum Sonderbeauftragten für Terrorismus-Abwehr. Drei Jahre später wurde Bremer Generaldirektor der Beraterfirma Kissinger Associates, die seinem früheren Chef, Ex-Außenminister Henry Kissinger, gehört, und dann im Jahr 2000 Vorstandsvorsitzender des Risiko- Beratungsunternehmens Marsh Inc. Vor und nach den Terroranschlägen vom 11. September gehörte Bremer verschiedenen Kommissionen zum Thema Terrorbekämpfung an. Im vergangenen Jahr berief ihn Bush in seinen Beraterstab für Heimatschutz.

Jetzige und frühere Mitarbeiter sind sich in ihrem Urteil über Bremer weitgehend einig: Sie schildern ihn als "unglaublich ehrlich", äußerst direkt und hartgesotten, aber zugleich auch sehr fair. Bremer verfüge außerdem über eine ausgeprägte Überzeugungskraft, die er in der Vergangenheit immer wieder erfolgreich genutzt habe, um in Streitfragen einen Konsens zu erreichen.

Politisch gilt Bremer als ausgesprochener Falke, der auch die Wertschätzung von Pentagon-Chef Donald Rumsfeld besitzt. Beobachter meinen daher, dass Bush im Tauziehen zwischen Verteidigungs- und Außenministerium um die Kontrolle im Irak einen klugen Schachzug getan hat: Bremer komme zwar aus dem Außenamt, sei aber trotzdem indirekt auch ein "Mann des Pentagon".

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%