Iran und Afghanistan Schulter an Schulter
Karsai: Gemeinsam gegen El-Kaida-Kämpfer vorgehen

Hamid Karsai hat dem Iran in Aussicht gestellt, dass die rund zwei Millionen Flüchtlinge bald nach Afghanistan zurückkehren könnten.

dpa TEHERAN. Iran und Afghanistan wollen im Kampf gegen die noch verbliebenen Mitglieder der Terrororganisation El Kaida zusammenarbeiten. Das berichtete die amtliche iranische Nachrichtenagentur Irna am Montag. Die USA hatten Iran vorgeworfen, Mitgliedern der Terrororganisation Unterschlupf zu gewähren.

Der Chef der afghanischen Übergangsregierung, Hamid Karsai, habe bei seinem Besuch in Teheran mit dem iranischen Präsidenten Mohammed Chatami außerdem über die Aussicht auf eine Rückkehr der rund zwei Millionen afghanischen Flüchtlinge in Iran diskutiert. Karsai, der am Montag eine Rede vor iranischen Geschäftsleuten und vor dem Parlament in Teheran halten sollte, wollte nach einem Besuch in einem Lager für afghanische Flüchtlinge weiter nach Indien reisen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%