Archiv
Iran will sich nicht an Atomabkommen halten

Teheran (dpa) - Iran will sich nicht mehr an das mit Deutschland, Großbritannien und Frankreich ausgehandelte Atomabkommen halten. Dies sagte der iranische Außenminister Kamal Charrasi am Samstag in Teheran. «Sie haben sich nicht an ihre Zusagen an Iran gehalten.

Teheran (dpa) - Iran will sich nicht mehr an das mit Deutschland, Großbritannien und Frankreich ausgehandelte Atomabkommen halten. Dies sagte der iranische Außenminister Kamal Charrasi am Samstag in Teheran. «Sie haben sich nicht an ihre Zusagen an Iran gehalten.

Deshalb sehen wir keine Verpflichtung, uns an unsere zu halten», sagte Charrasi, nachdem Verhandlungen zwischen Vertretern Irans und der drei europäischen Länder in Paris am Donnerstag offenbar gescheitert waren.

Im vergangenen Oktober hatte sich Teheran gegenüber der internationalen Gemeinschaft verpflichtet, auf die Anreicherung von Uran, die eine Voraussetzung für den Bau von Atombomben ist, zu verzichten. Auch die Wiederaufarbeitung von Brennstäben sollte eingestellt werden. Ferner hatte sich Iran bereit erklärt, ein Zusatzprotokoll zum Atomwaffensperrvertrag zu unterzeichnen und voll mit der internationalen Atomenergieorganisation Iaeo zusammenzuarbeiten.

In den vergangenen Tagen war bekannt geworden, dass Iran erneut mit dem Bau moderner Gas-Zentrifugen zur Urananreicherung begonnen habe. Allerdings habe das Land noch nicht wieder die Urananreicherung aufgenommen, sagten diplomatische Kreise in Wien.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%