Archiv
Israel kündigt Kampf mit „besonderen Mitteln“ an

Nach Beendigung einer blutigen Offensive im Gazastreifen hat der israelische Verteidigungsminister Schaul Mofas eine Fortsetzung des Kampfes mit „besonderen Mitteln“ angekündigt. Mofas sagte, Israel habe mit der Militäraktion „Tage der Buße“ seine wichtigsten Ziele erreicht.

dpa GAZA. Nach Beendigung einer blutigen Offensive im Gazastreifen hat der israelische Verteidigungsminister Schaul Mofas eine Fortsetzung des Kampfes mit "besonderen Mitteln" angekündigt. Mofas sagte, Israel habe mit der Militäraktion "Tage der Buße" seine wichtigsten Ziele erreicht.

Die Armee halte sich aber auf Beobachtungspositionen für einen neuen Einsatz bereit, sollte dies notwendig werden. Die Truppen waren nach einem Beschluss der Regierung in der Nacht zum Samstag aus dem Norden des Gazastreifens abgezogen. Mit dem Rückzug sollte die Lage der Palästinenser zu Beginn des islamischen Fastenmonats Ramadan entspannt werden.

Bei der 17 Tage andauernden Militäraktion waren nach palästinensischen Angaben mehr als 130 Palästinenser getötet und Dutzende von Häusern zerstört worden. Israel war in das Gebiet eingedrungen, um den palästinensischen Raketenbeschuss israelischer Grenzorte zu unterbinden.

Der palästinensische Chefunterhändler Sajeb Erekat sprach am Samstag sogar von mehr als 140 Toten und einem "Massaker" Israels. Aus Krankenhauskreisen verlautete am Sonntag, etwa 40 Prozent der etwa 550 Verletzten seien Kinder und Jugendliche. Sie hätten zumeist im Kopf- und oberen Brustbereich Verletzungen erlitten.

In der Nacht zum Sonntag drangen israelische Truppen nach Rafah im südlichen Gazastreifen vor. Augenzeugen berichteten, die Soldaten seien mit mindestens zehn Militärfahrzeugen und Bulldozern in die Ortschaft eingerückt. Sie hätten dort mehrere Häuser zerstört. Eine Armeesprecherin bestätigte den Einsatz, der gegen Waffenschmuggel aus Ägypten gerichtet sei. Mindestens zwei Jugendliche seien von einer Panzergranate verletzt worden, teilte das örtliche Krankenhaus in Rafah mit.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%