Israel schließt Luftraum
Palästinenser feuern Freudenschüsse nach Terrorakten

Israel hat nach den Terroranschlägen in den USA seinen Luftraum für Zivilflugzeuge vorübergehend geschlossen. Dies sei eine Vorsichtsmaßnahme, sagte Verkehrsminister Efraim Sneh am Abend im israelischen Rundfunk.

dpa-afx TEL AVIV. Inzwischen gingen Palästinenser in Ost-Jerusalem und Städten im Westjordanland auf die Straßen, um die Anschläge zu feiern. Vereinzelt hätten sie Süßigkeiten an Kinder verteilt, meldete der israelische Rundfunk. Auch feuerten sie Freudenschüsse in die Luft.

Ein Sprecher der radikalen Gruppe «Islamischer Heiliger Krieg» (Dschihad) hatte zuvor erklärt, die Anschläge seien "das direkte Ergebnis der US-Politik im Nahen Osten". Zahlreiche radikale Palästinensergruppen stritten aber jegliche Beteiligung an den Terrorakten ab.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%