Israel verpflichtet sich seine Truppen abzuziehen
Palästinensische Führung bestätigt Einigung

dpa GAZA. Die palästinensische Führung hat am Donnerstag die Einigung mit Israel über eine Beendigung ihrer blutigen Kämpfe bestätigt. "Beide Seiten haben sich in Gaza geeinigt, die gewaltsamen Konfrontationen zu beenden", hieß es in einer schriftlichen Erklärung des palästinensischen Informationsministers Jassir Abed Rabbo. Weiter hieß es die «Söhne des palästinensischen Volkes» und alle «nationalen Kräfte» sollten «unter allen Umständen» friedlich bleiben.
Die radikale Palästinenserorganisation Hamas dagegen rief zu einer «Eskalation» der Gewalt auf. Auch die Organisation Islamischer Dschihad sprach sich in der syrischen Hauptstadt Damaskus für eine «Fortsetzung der Intifada» und der «militärischen Operationen» gegen Israel aus.



Israel habe sich verpflichtet, seine Truppen aus dem Bereich der palästinensischen Städte abzuziehen und die Abriegelung der palästinensischen Gebiete aufzuheben. Israels Minister für regionale Zusammenarbeit, Schimon Peres, und Palästinenserpräsident Jassir Arafat hatten sich bei einem Gespräch in Gaza in der Nacht zum Donnerstag darauf geeinigt, die Waffenruhe von Scharm el Scheich vom 17. Oktober umzusetzen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%