Israels Armee nimmt 16 Palästinenser fest
Bombe explodiert unter Tank-LKW vor Raffinerie

Ein israelischer Tanklastwagen ist am Donnerstagmorgen nach einer Bombenexplosion im größten israelischen Benzinlager nördlich von Tel Aviv zerstört worden.

dpa TEL AVIV/RAMALLAH/GAZA. Nach offiziellen Angaben konnte eine Katastrophe verhindert werden, weil das automatische Löschsystem der Einrichtung das Feuer schnell unter Kontrolle brachte. Bei dem Anschlag wurde niemand verletzt, berichtete der israelische Rundfunk.

Ursprünglich war angenommen worden, die Explosion sei durch einen Fehler bei der Betankungsanlage ausgelöst worden. Später fanden Experten jedoch Sprengstoffspuren an dem Fahrzeug. Die Polizei machte zunächst keine Angaben über mutmaßliche Täter. Berichten zufolge war der Tanklastwagen in der Nacht zum Donnerstag in Holon, einer Vorstadt im Süden Tel Avivs, geparkt worden.

Das große Benzinlager Pi Glilot befindet sich an einer stark befahrenen Kreuzung neben der Auffahrt zur Autobahn Tel Aviv-Jerusalem.

16 Palästinenser in der Nacht festgenommen

Wenige Stunden nach einem neuen Selbstmordanschlag in der israelischen Stadt Rischon Lezion hat die israelische Armee bei gezielten Operationen in Hebron und bei Dschenin im Westjordanland insgesamt 16 mutmaßliche palästinensische Extremisten festgenommen.

In der Nacht waren israelische Truppen bis in das Zentrum der Stadt Rafah im Süden des Gazastreifens vorgedrungen. Nach palästinensischen Angaben wurde dabei mindestens ein Palästinenser verletzt. Mutmaßliche palästinensische Extremisten feuerten am Morgen Mörsergranaten auf israelisches Gebiet außerhalb des Gazastreifens, die jedoch keinen Schaden anrichteten. Dies berichtete der israelische Rundfunk am Donnerstag.

Am Mittwochabend hatte sich ein palästinensischer Selbstmordattentäter im Zentrum von Rischon Lezion, südlich von Tel Aviv, in die Luft gesprengt und dabei zwei Israelis mit sich in den Tod gerissen. Bei dem Anschlag wurden Dutzende von Israelis verletzt. Die Al-Aksa-Brigaden, der bewaffnete Arm der Fatah-Bewegung von Palästinenserpräsident Jassir Arafat, bekannten sich zu der Tat. Arafat verurteilte den Anschlag am Mittwochabend.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%