Archiv
IT-Dienstleister M+S trotz geringer Zuwächse über Plan

ant FRANKFURT/M. Die M+S Elektronik AG hat in den ersten sechs Monaten des Geschäftsjahres 2000/01 zwar ihren Umsatz nur leicht gesteigert und einen deutlichen Ergebnisrückgang verbucht, die eigenen Planzahlen aber deutlich übertroffen. Wie der IT-Dienstleister mitteilte, stieg der Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um knapp 12 % auf 537 Mill. DM. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit verringerte sich zugleich von 14,6 Mill. DM auf 4,7 Mill. DM. Die Prognosen der Gesellschaft hatten nach Angaben des Vorstandschefs Hans-Ulrich Mahr einen Umsatz von 511 Mill. DM und ein Ergebnis von 3,6 Mill. DM vorgesehen. In dem deutlichen Ergebnisrückgang, der sich bereits in den Zahlen für das 1. Quartal abgezeichnet hatte, spiegeln sich Mahr zufolge neben dem Margendruck auch die hohen Kosten für Personal und die Integration von neuen Tochtergesellschaften wider.

Angesichts der bisherigen Entwicklung zeigte sich Mahr zuversichtlich, dass M + S seine Planzahlen für das laufende Jahr einhalten wird. Angestrebt wird ein Umsatz von 1,2 Mrd. DM und ein Ergebnis von 31,8 Mill. DM. Diese Planzahlen würden voraussichtlich erreicht, zumal sich der Auftragsbestand bis Ende November um 44 % auf 145 Mill. DM erhöht habe.

Der Aktienkurs, der sich seit dem Börsengang Ende Februar von seinem Ausgabepreis von 16 Euro auf unter 5 Euro verringerte, spiegele die Entwicklung des Unternehmens nicht wider. Mahr zeigte sich allerdings zufrieden damit, dass sich das Unternehmen durch das zeitliches Zusammenfallen des Börsenganges und der Hausse am Neuen Markt einen besonders hohen Emissionserlös sichern konnte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%