Archiv
IT-Systemhaus Bechtle kauft zu

Der schwäbische Computer- und IT-Zubehör-Händler Bechtle hat nach eigenen Angaben die Mehrheit an dem hessischen Konkurrenten PSB übernommen.

Reuters GAILDORF/STUTTGART. Bechtle habe bereits 60,2 Prozent der PSB-Aktien erworben, teilte das zweitgrößte deutsche IT-Systemhaus am Dienstag in Gaildorf mit. Den übrigen Aktionären werde ein Angebot über je 6,40 Euro für ihre Aktien gemacht. Das seien rund 20 Prozent mehr als der durchschnittliche Aktienkurs der vergangenen drei Monate.

Finanziert werde die Übernahme aus eigenen Mitteln, zum Teil auch mit eigenen Aktien. Bechtle werde dazu knapp 700.000 eigene Anteile über die Börse verkaufen. Zum Kaufpreis für die bereits erworbenen Anteile teilte Bechtle zunächst nichts mit.

Bechtle hatte bereits im vergangenen Jahr angekündigt, sich für weitere Zukäufe zu rüsten. PSB gehöre mit 150 (Vorjahr: 136) Millionen Euro Umsatz und zehn Standorten in Deutschland zu den größten herstellerunabhängigen Systemhäusern und sei mit einem Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) von drei (zwei) Millionen Euro profitabel, begründete das Unternehmen die Entscheidung.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%