Italiener Guerini nicht dabei
Telekom benennt Tour-Kader

Vier deutsche und fünf ausländische Rad-Profis stehen im Telekom-Kader für die am 5. Juli in Paris beginnende 90. Tour de France. An erster Stelle benannte Telekom den Weltranglisten-Spitzenreiter Erik Zabel.

dpa BONN. Am Dienstag wurde das neunköpfige Team benannt. An der Spitze stehen der sechsfache Gewinner des Grünen Trikots und Weltranglisten- Spitzenreiter Erik Zabel (Unna), der Zeitfahr-Weltmeister Santiago Botero (Kolumbien), der Giro d'Italia-Gewinner des vorigen Jahres, Paolo Savoldelli (Italien), und der wohl stärkste Fahrer des Frühjahrs, der Olympia-Zweite Alexander Winokurow (Kasachstan). Daneben wurden Rolf Aldag (Ahlen), zum ersten Mal Matthias Kessler (Nürnberg), Andreas Klöden (Merdingen), Mario Aerts (Belgien) und Daniele Nardello (Italien) benannt.

Überraschend steht der italienische Berg-Spezialist Guiseppe Guerini, der zur Zeit eine starke Leistung bei der Tour de Suisse bietet, nicht im Aufgebot

.

Vor Telekom hatten bereits die beiden anderen deutschen Tour- Teilnehmer, Gerolsteiner und Bianchi mit ihrem Kapitän Jan Ullrich, ihre Mannschaften benannt. Alle 22 Tour-Teams müssen am kommenden Mittwoch zu ersten medizinischen Untersuchungen in Paris erscheinen. "Wir sind in diesem Jahr schwer auszurechnen. Wir sind für Massensprints gerüstet, haben Kandidaten für Flucht-Gruppen und wollen auch sehen, was im Gesamtklassement geht. Wir werden sehr offensiv fahren", versprach Team-Manager Walter Godefroot.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%