Italienische Zeitung veröffentlicht abgehörtes Gespräch
Mutmaßliche bin-Laden-Gefolgsleute planten offenbar Chemie-Anschlag

In der von der Anti-Terror-Polizei abgehörten Unterhaltung besprachen demnach zwei Männer offenbar einen Anschlag mit vergifteten Tomatendosen.

afp ROM. Mehrere in Mailand festgenommene mutmaßliche Gefolgsleute des Moslemextremisten Osama bin Laden haben angeblich einen chemischen Terror-Anschlag in Frankreich geplant.

Die italienische Zeitung "La Repubblica" veröffentlichte am Donnerstag Mitschnitte eines Gesprächs in einer Wohnung bei Mailand. In der von der Anti-Terror-Polizei abgehörten Unterhaltung besprachen demnach zwei Männer offenbar einen Anschlag mit vergifteten Tomatendosen. In dem Gespräch sei es um "eine Dose mit Flüssigkeit" gegangen, die "getestet" werden sollte. Unter anderem sei die Frage "Wo, in Frankreich?" gestellt worden. Ein bestimmtes Produkt "sei wirksamer, weil diese Flüssigkeit die Menschen erstickt", sobald die Dose "geöffnet ist". Um welches Gift es sich handeln sollte, schrieb die Zeitung nicht. Die italienische Polizei hatte am Mittwoch drei mutmaßliche Terroristen festgenommen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%