Italienischer Autodesigner behauptet sich unter schwierigen Marktbedingungen
Allianz von Fiat und GM macht Italdesign zu schaffen

Gleich zwei Rückschläge muss der italienische Autodesigner Italdesign-Giugiaro in diesem Jahr wegstecken: Wegen des Zusammenbruchs von Daewoo und der Allianz von Fiat und GM brachen dem Dienstleister wichtige Aufträge weg. Vorstandschef Trucco zeigt sich mit den Geschäftsverlauf dennoch zufrieden.

mab MAILAND. Für die internationalen Autodesigner und Ingenieurdienstleister ist die Lage derzeit alles andere als rosig: Sie sind betroffen von den Anstrengungen der Autohersteller zur Kostensenkung und bekommen entsprechend weniger Aufträge. In diesem schwierigen Umfeld hat sich der börsennotierte Marktführer Italdesign-Giugiaro offenbar gut behauptet, denn das Unternehmen hat seine Aktivitäten in den ersten neun Monaten des Jahres deutlich ausgeweitet. Der Umsatz ist in diesem Zeitraum um 8,5% auf 104 Mill. Euro gestiegen, der Nettogewinn beträgt nahezu unverändert 14 Mill. Euro. Vorstandschef Dario Trucco sagte im Gespräch mit dem Handelsblatt, dass er trotz gesunkener Rentabilität mit dem Ergebnis zufrieden sei. "Unsere Konkurrenten haben stärker leiden müssen."

Gleich eine ganze Reihe von Rückschlägen hat der 1968 gegründete Autodienstleister aus Turin in diesem Jahr bereits hinnehmen müssen: etwa als der südkoreanische Authersteller Daewoo Motors zusammenbrach und als der wichtigste Kunde, Fiat, eine Allianz mit dem US-Hersteller General Motors bildete. Der Daewoo-Schock hat Giugiaro nach Angaben von Dario Trucco zwar kein Geld gekostet, da alle ausstehenden Forderungen bezahlt worden sind. Der Verlust eines langjährigen Partners schmerzt jedoch. Und die neue Achse Fiat-GM habe zu einer Verlangsamung der Modellpolitik bei dem italienischen Autohersteller geführt und somit zumindest zwischenzeitlich Aufträge für Italdesign ins Stocken gebracht. Giugiaro hat für Fiat unter anderem die Erfolgsmodelle Panda und Uno gestaltet.

Kompensiert wurde der Auftragsrückgang im Italien-Geschäft durch eine Expansion in Frankreich. Italdesign arbeitet sowohl mit den dortigen Autoherstellern Renault als auch mit Peugeot zusammen. Aktuell macht das Unternehmen jeweils ein Drittel seines Umsatzes in Italien, im übrigen Europa und dem Rest der Welt. Ähnlich wie Hersteller von Luxusgütern oder Modeschöpfer versuchen auch Autodesigner im Bemühen um eine höhere Rendite einerseits ihre Wertschöpfungskette zu verlängern und andererseits in weiteren, gewinnträchtigen Sektoren Fuß zu fassen. Italdesign bietet heute neben der Formstudie und entsprechenden Forschungs- und Entwicklungsdienstleistungen auch gleich Prototypen, inklusive bestimmter Fahrzeugtests, an.

95 % des Umsatzes noch immer aus der Autoindustrie

Als Vorteil sieht Konzernchef Dario Trucco, dass neben der kreativen Komponente auch ein Geschäftsbereich für Engeneering unter dem Konzerndach angesiedelt ist. Was die Diversifizierung angeht, werden bei Giugiaro nicht mehr ausschließlich Fahrzeuge gestylt, sondern auch Uhren (Seiko), Züge (Pendolino), Gewehre (Beretta) oder Mineralwasserflaschen (San Bernardo). Auch am Jumbo-Jet-Projekt von Airbus, dem A3XX, sei Italdesign beteiligt, sagte Trucco. Aufträge aus der Autoindustrie machen aber immer noch 95% des Umsatzes des Unternehmens aus. Häufige und schnellere Modellwechsel lassen die Auftragsbücher anschwellen. Designer, wie Giugiaro, Pininfarina oder Bertone machen sich nicht nur gegenseitig Konkurrenz, sondern auch den internen Kreativabteilungen der Hersteller.

Vorstandschef Trucco taxiert den Gesamtmarkt für Autodesign und Ingenieurdienste auf 3 bis 5 Milliarden Euro jährlich. Unabhängige Designer, unter denen Giugiaro einer der Großen ist, machen etwa 10 % davon aus. In Deutschland pflegt das Unternehmen seit 20 Jahren Beziehungen zu Volkswagen. Die Form des ersten VW Golf wurde am Zeichentisch des Unternehmensgründers Giorgetto Giugiaro gestaltet. Aus seiner Feder stammen auch die Entwürfe des Passats und des Sciroccos. Seit der Wiederbelebung der Marke Bugatti durch VW-Chef Piech wird der Sportbolide an den Designcomputern von Giugaro geformt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%