Archiv
Italiens Präsident Ciampi erhält Karlspreis 2005

Der Aachener Karlspreis 2005 geht an den italienischen Staatspräsidenten Carlo Azeglio Ciampi. Damit würdigt das Karlspreis-Direktorium die „herausragende Lebensleistung“ des 84- Jährigen und seine Verdienste um Europa, hieß es in der Begründung.

dpa AACHEN. Der Aachener Karlspreis 2005 geht an den italienischen Staatspräsidenten Carlo Azeglio Ciampi. Damit würdigt das Karlspreis-Direktorium die "herausragende Lebensleistung" des 84- Jährigen und seine Verdienste um Europa, hieß es in der Begründung.

Ciampi ist der vierte Italiener, der mit dem Preis ausgezeichnet wird. Der Festakt findet am 5. Mai im Krönungssaal des Aachener Rathauses statt. "Seit mehr als fünf Jahrzehnten ist Ciampi ein ruheloser Mentor für ein vereintes Europa", sagte der Aachener Oberbürgermeister Jürgen Linden (SPD) bei der Begründung. 60 Jahre nach Kriegsende verbinde das Direktorium mit der Verleihung in 2005 auch die Botschaft, dass Frieden in der EU selbstverständlich geworden sei.

Ciampi stehe für das demokratische Italien und verkörpere die europäische Wertegemeinschaft. "Für ihn ist Europa ein kultureller Wert, ein geistiger Wert und ein politischer Wert", sagte Linden. Er habe die Europäische Verfassung auf den Weg gebracht, bevor andere darüber nachdachten. In diesem Jahr war der ehemalige Präsident des Europäischen Parlamentes, Pat Cox, mit dem Preis ausgezeichnet worden.

Das Direktorium würdigt auch die Rolle Ciampis "als Mittler zwischen den Welten". "Er tritt ein für eine europäische Außenpolitik", sagte Linden. Mit seinen Gesprächen etwa im Nahost- Konflikt positioniere er Europa in der "neuen Weltordnung".

"Trotz seines Alters ist er ein junger, dynamischer Denker", sagte Linden. In einer von Skepsis geprägten Zeit sei er ein untadeliges Ideal. Der italienische Politiker hatte im Jahr 2002 die Laudatio auf die symbolische Karlspreisverleihung an den Euro gehalten.

Der Aachener Karlspreis gilt als einer der bedeutendsten europäischen Preise. Er wird seit 1950 an Persönlichkeiten und Institutionen verliehen, die sich um die Einigung Europas verdient gemacht haben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%