Archiv
IWF-Chef Köhler glaubt nicht an tiefe Rezession in USA

Nach Einschätzung des Chefs des Internationalen Währungsfonds (IWF), Horst Köhler, wird der momentane Abschwung der US-Konjunktur nicht in eine tiefe Rezession münden.

rtr FRANKFURT. Nach Einschätzung des Chefs des Internationalen Währungsfonds (IWF), Horst Köhler, wird der momentane Abschwung der US-Konjunktur nicht in eine tiefe Rezession münden. "Ich gehe nicht davon aus, dass der Abschwung in Amerika in eine tiefe Rezession münden wird", sagte Köhler in einem vorab veröffentlichten Interview mit dem Wirtschaftsmagazin "Capital". Ein Indiz hierfür sei die weiterhin stabile Nachfrage trotz des negativen Börsentrends. Die Börse wird sich nach Einschätzung des IWF-Chefs jedoch bald wieder erholen. "Ich glaube, dass die Börsenabschwächung den Boden erreicht hat oder ihm sehr nahe ist", sagte Köhler. Die US-Konjunktur habe sich zuletzt schneller und stärker abgekühlt als erwartet. Sie werde eher U-förmig als V-förmig verlaufen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%