Archiv
IWF-Vertreter: Wachstum in Deutschland 2001 bei 2,2 %

Das Wachstum in Deutschland wird sich in diesem Jahr nach Einschätzung des Internationalen Währungsfonds (IWF) verlangsamen.

Reuters WASHINGTON. Im kommenden Jahr werde die deutsche Konjunktur dann wieder etwas an Fahrt gewinnen und ihre Expansion auf 2,6 % beschleunigen, sagte ein IWF-Vetreter am Mittwoch in Washington unter Berufung auf eine noch nicht veröffentlichten Wirtschaftsausblick. Der Fond trifft damit in etwa die Prognosen der großen deutschen Wirtschaftsforschungsinstitute, die jüngst ihre Wachstumserwartungen für Deutschland für dieses Jahr spürbar nach unten revidiert hatten. Die Euro-Zone wird den Angaben des IWF-Vertreters nach in diesem und im nächsten Jahr mit 2,7 und 2,9 % schneller wachsen als ihr wirtschaftskräftigstes Mitglied. Frankreich als zweitstärkste Volkswirtschaft der Euro-Zone werde dagegen 2001 mit 2,7 % und 2002 mit 2,9 % überdurchschnittlich wachsen, hieß es weiter.

Die Vereinigten Staaten werden nach Angaben des IWF-Vertreters in diesem Jahr mit 1,7 % deutlich langsamer expandieren als zuvor. Allerdings rechne der Fond mit einer schnellen Wiederbelebung der US-Konjunktur. Schon 2002 sei wieder mit einem Anstieg der Jahresrate auf 3,0 % zu rechnen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%