IWH-Chef Pohl skeptisch
Experte: Wirkung der Zinssenkung wird verpuffen

IWH-Chef Rüdiger Pohl hat die Senkung der Leitzinsen durch die Europäische Zentralbank (EZB) um 50 Basispunkte begrüßt, rechnet aber nicht mit einer anhaltenden Wirkung auf die Wirtschaft.

Reuters BERLIN. Die Zinssenkung entspreche den Erwartungen, sagte der Chef des Instituts für Wirtschaftsforschung Halle (IWH) am Donnerstag nach der Bekanntgabe der EZB-Entscheidung Reuters. "Die Vorstellung, dass nun alles gut wird, ist natürlich illusorisch. Ich denke mal, die Maßnahme wird verpuffen." Denn es gebe derzeit "in Wirklichkeit kein Finanzierungsproblem". Die Weltkonjunktur leide vielmehr unter einer Investitionsschwäche, sagte Pohl.

Nach Einschätzung des Instituts für Wirtschaftsforschung (Ifo) wird sich die Zinssenkung frühestens im Sommer 2003 auf die deutsche Wirtschaft auswirken, wenn überhaupt. Ifo-Experte Jan-Egbert Sturm sagte Reuters, eine weitere Zinssenkung sei nicht notwendig. Ein nächster Zinsschritt gehe vermutlich wieder nach oben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%