Archiv
IWH-Chef: Steuersystems radikal ändern - Mehrwertsteuer erhöhen

Deutschland braucht nach Ansicht des Instituts für Wirtschaftsforschung Halle (IWH) eine radikale Reform des Steuer- und Sozialsystems, um ein Wirtschaftswachstum aus eigener Kraft zu schaffen.

dpa-afx HALLE. Deutschland braucht nach Ansicht des Instituts für Wirtschaftsforschung Halle (IWH) eine radikale Reform des Steuer- und Sozialsystems, um ein Wirtschaftswachstum aus eigener Kraft zu schaffen. "Wir müssen uns ernsthaft überlegen, ob wir es uns leisten können, den ganzen Luxus des Sozialstaates weiter den Arbeitskosten zuzuordnen", sagte der neue Chef des IWH, Ulrich Blum, in einem dpa-Gespräch. Um Arbeitsplätze zu erhalten, besser sogar neu zu schaffen, müsse das System auf den Prüfstand.

Deutschland komme darum nicht herum. "Es kann nicht mehr so weiter gehen, dass für einen Beschäftigten mit einem Stundenlohn von sechs bis 7 Euro, der Arbeitgeber Kosten von bis zu 40 Euro hat", sagte Blum mit Blick auf die Steuern- und Abgabenlast. "Wir müssen diese hohen Arbeitskosten aufbohren", sagte er. Nur so könnten spürbar mehr Arbeitsplätze in Deutschland entstehen, bei den die Beschäftigten "ordentlich entlohnt" werden. "Die Lösung ist klar, wir müssen den Sozialstaat sukzessive vom Faktor Arbeit entkoppeln", sagte er.

Blum schlug dazu vor, die Mehrwertsteuer jedes Jahr in einem klar vorgegebenen Rhythmus zu erhöhen und dafür die Sozialkosten, beginnend beispielsweise mit den monatlichen Beiträgen des Arbeitgebers zur Pflegeversicherung, entsprechend zu senken.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%