Archiv
IWKA: 2004 höheres operatives Ergebnis - will Zerschlagung nicht mittragenDPA-Datum: 2004-07-09 11:11:00

KARLSRUHE (dpa-AFX) - Der Maschinenbaukonzern IWKA < IWK.ETR > erwartet für das laufende Jahr angesichts gestiegener Aufträge erneut ein höheres operatives Ergebnis. Das sagte IWKA-Chef Hans Fahr am Freitag auf der Hauptversammlung in Frankfurt.

KARLSRUHE (dpa-AFX) - Der Maschinenbaukonzern IWKA < IWK.ETR > erwartet für das laufende Jahr angesichts gestiegener Aufträge erneut ein höheres operatives Ergebnis. Das sagte IWKA-Chef Hans Fahr am Freitag auf der Hauptversammlung in Frankfurt.

Er betonte zugleich, dass die IWKA AG ein Konzept zur weitgehenden Zerschlagung der Gruppe nicht mittragen werde, da dies nicht dem Interesse der Mehrheit der Aktionäre diene. Im Machtkampf um die Zerschlagung des Karlsruher Maschinenbauers hatte Großaktionär Guy Wyser-Pratte dem amtierenden Vorstand jüngst mit einem harten Schlagabtausch gedroht.

Zu 2004 sagte Fahr: "Für das laufende Jahr erwarten wir, dass sich die Entwicklung des ersten Halbjahres auch im zweiten Halbjahr fortsetzen wird." Das bedeute, dass die Auftragseingänge über dem Vorjahresniveau lägen. Der Umsatz werde stagnieren. Im ersten Halbjahr lagen die Auftragseingänge dem Vorstandschef zufolge nach vorläufigen Zahlen mit 1,304 Milliarden Euro um 4 Prozent über dem Vorjahreswert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%