Archiv
Iwka bestätigt nach höheren Auftragseingängen seine Ziele für 2004

Der Maschinen- und Anlagenbauer Iwka hat nach gestiegenen Auftragseingängen in den ersten neun Monaten seine Ziele für das Gesamtjahr bestätigt. Iwka liege auch nach dem dritten Quartal im Plan, teilte das im MDax gelistete Unternehmen am Dienstag in Karlsruhe mit.

dpa-afx KARLSRUHE. Der Maschinen- und Anlagenbauer Iwka hat nach gestiegenen Auftragseingängen in den ersten neun Monaten seine Ziele für das Gesamtjahr bestätigt. Iwka liege auch nach dem dritten Quartal im Plan, teilte das im MDax gelistete Unternehmen am Dienstag in Karlsruhe mit. "Die gestiegenen Auftragseingänge in den ersten neun Monaten, der zunehmende Auftragsbestand und die Entwicklung des operativen Ergebnisses versetzen das Unternehmen auch weiterhin in die Lage, die gesteckten Ziele für das Gesamtjahr zu erreichen", betonte das Unternehmen. Die Iwka-Aktien stiegen im frühen Handel leicht um 0,85 Prozent auf 20,10 Euro.

Als Ziele für das laufende Geschäftsjahr nannte Iwka einen Umsatz in der Größenordnung des Vorjahres, eine erneute Verbesserung des operativen Ergebnisses sowie höhere Auftragseingänge. Im Jahr 2003 erzielte das Unternehmen Auftragseingänge von 2,304 Mrd. Euro, einen Umsatz von 2,287 Mrd. Euro und ein operatives Ergebnis (Ebit) von 81,1 Mill. Euro.

Dollar-Schwäche IST EIN Risiko

Allerdings gibt es im laufenden Jahr dem Unternehmen zufolge auch einige Unwägbarkeiten. "Zunehmende Risiken liegen jedoch unter anderem im weiteren Anstieg der Stahl- und Energiepreise sowie im schwächer werdenden Kurs des US- Dollar", teilte das Unternehmen weiter mit. Derzeit entwickele sich die Iwka-Gruppe zielstrebig vom Maschinen- und Anlagenbauer zum Automations- und Robotikkonzern.

In den ersten neun Monaten dieses Jahres stiegen die Auftragseingänge um 4,9 Prozent auf 1,867 Mrd. Euro, im dritten Quartal betrug der Zuwachs 6,2 Prozent auf 562 Mill. Euro. Der Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) kletterte von Januar bis September um zwölf Prozent auf 46,8 Mill. Euro, im abgelaufenen Quartal erhöhte sich das Ebit um 18 Prozent auf 15,1 Mill. Euro.

Überschuss Deutlich Gestiegen - Umsatz Stabil

Der Überschuss stieg nach Unternehmensangaben in den ersten drei Quartalen deutlich um 41 Prozent auf 11,4 Mill. Euro, für das dritte Quartal meldete Iwka ein Plus beim Überschuss von 69 Prozent auf 4,9 Mill. Euro. Der Umsatz in den ersten neun Monaten blieb unverändert bei 1,586 Mrd. Euro, im dritten Quartal sanken die Erlöse leicht um 0,2 Prozent auf 539 Mill. Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%