Archiv
Iwka erzielt außerplanmäßigen Ertrag - Jahresprognose bleibt

Der Maschinen- und Anlagenbauer Iwka hält auch nach dem jüngsten Verkauf von Altforderungen an seinem Ausblick für das Gesamtjahr fest. "Auf unsere Prognosen hat dies keinerlei Auswirkung", sagte ein Unternehmenssprecher am Mittwoch auf Anfrage.

dpa-afx KARLSRUHE. Der Maschinen- und Anlagenbauer Iwka hält auch nach dem jüngsten Verkauf von Altforderungen an seinem Ausblick für das Gesamtjahr fest. "Auf unsere Prognosen hat dies keinerlei Auswirkung", sagte ein Unternehmenssprecher am Mittwoch auf Anfrage.

Iwka hatte zuvor den Verkauf voll wertberichtigter Altforderungen gegenüber einem Gläubiger mitgeteilt. Aus dem Verkauf erziele das Unternehmen einen außerplanmäßigen Ertrag von 8,1 Mill. Euro. "Die Altforderungen stammen aus den achziger Jahren", sagte der Sprecher. Käufer sei eine Bank, die der Sprecher nicht näher nennen wollte.

Der außerplanmäßige zusätzliche Ertrag werde zum größten Teil im vierten Quartal in das Finanzergebnis, ein kleinerer Teil aber auch in das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) fließen und damit komplett in diesem Jahr verbucht werden.

Ausblick

Der Konzern hatte seinen Ausblick zuletzt vor gut zwei Wochen bestätigt, als Iwka von einem Auftragsanstieg in den ersten neun Monaten berichtete. So will der Konzern einen Umsatz in der Größenordnung des Vorjahres, eine erneute Verbesserung des operativen Ergebnisses sowie höhere Auftragseingänge erreichen. Im Jahr 2003 erzielte das Unternehmen Auftragseingänge von 2,304 Mrd. Euro, einen Umsatz von 2,287 Mrd. Euro und ein operatives Ergebnis (Ebit) von 81,1 Mill. Euro.

Die Aktie war zuvor bis 14.30 Uhr vom Handel ausgesetzt worden. Bis zur Aussetzung hatte sie bei 18,90 Euro (minus 0,11 Prozent) notiert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%