Archiv
J.P. Morgan Chase will weitere 3000 Stellen streichen

Die US-Bank J.P. Morgan Chase plant nach Angaben aus Unternehmenskreisen vom Dienstag den Abbau von 3000 weiteren Arbeitsplätzen.

Reuters NEW YORK. J.P. Morgan Chase lehnte einen Kommentar zu den Angaben ab. Im Zuge der Fusion von Chase Manhattan und J.P. Morgan im vergangenen Jahr waren bereits 5000 Stellen gestrichen worden. Im Juli hatte Finanzchefin Dina Dublon gesagt, man rechne damit, dass bei den Stellenstreichungen die bei der Fusion genannte Zahl von 5000 Arbeitsplätzen "signifikant überschritten" werde. Genaue Zahlen wollte das Unternehmen jedoch nicht angeben.

Auf Grund der Konjunkturabkühlung und der Flaute an den Kapitalmärkten bauen derzeit auch andere Banken und Wall-Street-Unternehmen Arbeitsplätze ab.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%