Archiv
J.P. Morgan zieht den Dow in die Höhe, der Nasdaq Index landet im Minus

Der Tag hätte für den Nasdaq Index schön ausgehen können, doch nach einer frühen Rally fiel das High-Tech-Barometer doch wieder mit 1,2 Prozent in den roten Bereich. Zum fünften Mal in sechs Tagen landet der Index im Minus. Der monatelange Überflieger, der Telekommunikation-Sektor, litt nun unter Besorgnissen über die Ergebnisse des dritten Quartals. An der Wall Street und an der Nasdaq nahm außerdem der gesamte Computersektor ab. Der Dow Jones Index legte um 0,4 Prozent auf 11234 zu. Gestützt wurde das Börsenbarometer von J.P. Morgan, dessen Kurs ab Mittag abermals von Übernahmegerüchten in die Höhe getrieben wurde. Auch andere Aktien aus dem Finanzsektor profitieren von den Fusions-Tendenzen. Ausgezeichnet ging es am Dienstag auch den Einzelhändler mit Best Buy und Home Depot als Top-Seller.

Die Übernahmegerüchte um J.P. Morgan verfestigen sich. Als Kandidat für das amerikanische Finanzinstitut ist nun nach der Deutschen Bank der Name Chase Manhattan im Akquisitions-Rennen gefallen. Die J.P. Morgan Aktie ist mit fast neun Prozent der größte Gewinner des Dow Jones Index. Seit mehreren Monaten befindet sich der Wert aufgrund von Übernahme-Spekulationen auf Höhenflug. Chase Manhattan schlittert zum Handelsschluss mit fast zehn Prozent in die Tiefe. Qualcomm notierte am Dienstag als stärkster Wert im Nasdaq Index mit fünf Prozent deutlich im Plus. Nach Angaben der Financial Times, wolle die chinesische Regierung, den von Qualcomm entwickelten CDMA-Standard beim Aufbau neuer Netzwerke, verwenden. Bereits vor einigen Tagen hatte China Unicom in die gleiche Richtung weisende Kommentare abgegeben, gleichzeitig jedoch betont, die chinesische Regierung habe ebenfalls ein Wort mitzureden. Die Aktie des Softwarehersteller Siebel Systems rettete sich zum Handelsschluss mit 0,4 Prozent gerade noch ins Plus. Siebel Systems zählte zwischenzeitlich zu den größte Verlierer des Nasdaq Index, nachdem bekannt wurde, dass der kalifornische Softwarehersteller den kanadischen Konzern Janna Systems für 972 Millionen Dollar in Aktien einkauft. Siebel wird rund elf Millionen Aktien emittieren, um das Geschäft zu finanzieren. Die Akquisition soll Siebels Finanzsoftwarebereich antreiben. Brokerhaus Goldman Sachs lobt die Übernahme als ausgesprochen hilfreich für Siebel Der Tages-Einzelhandelsgewinner Best Buy meldete überzeugende Quartalszahlen. Im zweiten Quartal wurde der Gewinn der größten amerikanischen Elektronikkette gegenüber dem Vorjahr um 32 Prozent verbessert. Der Umsatz stieg um 18 Prozent auf 3,17 Milliarden Dollar. Gut lief vor allem das Geschäft mit digitalen Geräten und Fernsehern. Auch für das dritte und vierte Quartal rechnet das Unternehmen mit einem Umsatzwachstum von etwa 15 Prozent. Offenbar macht sich die neue Strategie bezahlt, vom Geschäft mit Waschmaschinen und Kühlschränken Abstand zu nehmen. Die Aktie konnte mit sieben Prozent deutliche Kursgewinne verbuchen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%