Jagoda fordert mehr private Investitionen in Ostdeutschland
Riester will Kombilohn bis März einführen

Die Bundesregierung will den Kombilohn schon in Kürze einführen. Nach einer Einigung mit den Grünen könne das Modell "wahrscheinlich spätestens im März beginnen", sagte Arbeitsminister Walter Riester (SPD).

afp BERLIN. Grundlage soll demnach das Mainzer Modell werden, bei dem für niedrige Einkommen Zuschüsse zu den Sozialversicherungsbeiträgen gezahlt werden. Riester bezifferte die Kosten auf 20 Mill. ? für dieses und 50 Mill. ? für das kommende Jahr. Der Bund sei bereit, "die Kosten komplett zu übernehmen", sagte der Minister der Zeitung.

Der Präsident der Bundesanstalt für Arbeit, Bernhard Jagoda, forderte unterdessen mehr private Investitionen in Ostdeutschland. Die Erwartung, staatliche Anstrengungen könnten den zwischen Ost und West auseinaner klaffenden Arbeitsmarkt wieder zusammenbringen, nannte Jagoda in der "Leipziger Volkszeitung" (Montagsausgabe) "völlig falsch".

Nach den ersten Aufbaujahren habe "die Mobilität des Privatkapitals stark nachgelassen", kritisierte der Chef der Nürnberger Anstalt. Wenn in bestimmten Bereichen in Westdeutschland ständig Fachkräfte gesucht würden, "dann sollten die Unternehmen doch Aufträge oder Produktionstätten in die neuen Länder verlagern", wo es ausreichend qualifizierte Arbeitskräfte gebe, statt "immer nur Arbeitskräfte abzuwerben", sagte Jagoda weiter. Positive Impulse erwarte er sich von der Tatsache, dass mit Gerhard Schröder (SPD) und Edmund Stoiber (CSU) "zwei profilierte Politiker den Bereich der Wirtschafts- und Arbeitsmarktpolitik in den Mittelunkt des Wahlkampfes" rücken wollten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%