Jahr der Konsolidierung
Dyckerhoff rechnet mit geringerem Jahresüberschuss

Der Zementhersteller Dyckerhoff AG, Wiesbaden, hat seine Prognose für das Geschäftsjahr 2002, wonach der Jahresüberschuss im laufenden Jahr deutlich unter Vorjahr liegen wird, bekräftigt.

vwd WIESBADEN. Wie das Unternehmen im Ausblick zu seinem aktuellen Zwischenbericht am Freitag mitteilte, werden im Konzern insbesondere wegen der konjunktur- und marktbedingten Entwicklung in Deutschland sowohl der operative Cash-Flow als auch der Jahresüberschuss deutlich unter 2001 liegen. 2003 werde jedoch aufgrund der ergriffenen Maßnahmen wieder mit einer Ergebnisverbesserung gerechnet, hieß es.

Nach den hohen Investitionen des Vorjahres werde das Jahr 2002 ein Jahr der Konsolidierung, kündigte das Unternehmen an. Dyckerhoff werde daher seine Investitionen auf etwa ein Drittel des Vorjahreswertes von 334 Mill. Euro zurückführen, um die Bilanzrelationen zu verbessern. Die Investitionen sollen 2002 vor allem in die Erhaltung und Modernisierung bestehender Anlagen und die Verstärkung der Marktpositionen fließen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%