Jahresausblick
Süss Microtec senkt Umsatzplanung

Schlechte Nachrichten aus Garching. Der Technologiekonzern sieht sich durch den schwachen Halbleitermarkt unter Druck gesetzt. Doch es gibt auch Positves zu berichten, so das Unternehmen.

Reuters FRANKFURT. Der Technologiekonzern Süss MicroTec hat nach einem schwachen zweiten Quartal seine Umsatzerwartungen für das Gesamtjahr gesenkt und einen Verlust angekündigt.

Angesichts der anhaltend schwierigen Lage der Halbleitermärkte und der damit verbundenen Investitionszurückhaltung der Halbleiterhersteller werde für 2002 ein Umsatz zwischen 130 bis 140 Millionen Euro erwartet, teilte die im Auswahlindex Nemax50 gelistete Gesellschaft am Mittwoch nach Börsenschluss mit. Bislang rechnete der Hersteller von Fertigungs- und Prüfgeräten für die Mikroelektronik in diesem Jahr mit einem Umsatzrückgang von maximal zehn Prozent gegenüber dem Vorjahreswert von 214,8 Millionen Euro.

Nach einer Verdoppelung des Verlustes im zweiten Quartal gegenüber den ersten drei Monaten dieses Jahres erwarte Süss im Gesamtjahr einen Verlust nach Steuern von drei bis fünf Millionen Euro. 2001 wurde ein Gewinn von 21,1 Millionen Euro ausgewiesen.

Im nachbörslichen Handel notierte die Aktie, die mit 8,50 Euro aus der regulären Börsensitzung gegangen war, deutlich schwächer deutlich unter acht Euro.

In den Monaten April bis Juni habe Süss den Verlust nach Zinsen und Steuern (Ebit) mit 6,2 Millionen Euro gegenüber den ersten drei Monaten von 3,3 Millionen Euro nahezu verdoppelt. Im Vorjahresquartal wurde noch ein Ebit von plus 8,1 Millionen Euro ausgewiesen. Mit 4,1 Millionen Euro habe sich der Nachsteuerverlust im zweiten Quartal gegenüber den ersten drei Monaten (minus 1,9 Millionen Euro) sogar mehr als verdoppelt. Den Nettoumsatz bezifferte der Technologiekonzern mit 27,5 (Vorjahr 50,3) Millionen Euro, den Auftragseingang mit 29,7 (40,9) Millionen Euro. Während der Umsatz damit unter dem Wert des ersten Quartals von 28,9 Millionen Euro liegt, verbesserte sich der Auftragseingang um knapp sechs Millionen Euro.

Angesichts der Auftragslage in den USA, die im zweiten Quartal knapp 50 Prozent der Auftragseingänge ausmachten, sei eine Stabilisierung des US-Marktes erkennbar, hieß es. Dennoch erwarte Süss aufgrund der konjunkturell anhaltend schwierigen Entwicklung der Halbleitermärke für 2002 eine deutlich schwächere Erholung als noch zum Ende des ersten Quartals.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%