Jahresbericht zur US-Wirtschaft
IWF stellt US-Wirtschaftsaufschwung in Aussicht

Der Internationale Währungsfonds (IWF) geht davon aus, dass sich das Wachstum in den USA in der zweiten Jahreshälfte beschleunigen wird.

Reuters WASHINGTON. In der am Dienstag vom US-Finanzministerium vorgestellten Jahresbericht zur US-Wirtschaft nennt der IWF die Konjunktur-Erholung zwar ungleichmäßig. Dennoch sei nach der Beendigung des Irak-Krieges nunmehr in der zweiten Jahreshälfte mit einer Beschleunigung des Wachstums zu rechnen, zumal der Ölpreis noch immer niedrig sei. Falls das Wachstum sich dennoch nicht beschleunige, werde die US-Notenbank die Zinsen möglicherweise senken müssen. Die US-Wirtschaft habe einen "kurzen und flachen" Abwärtstrend im Jahr 2001 mit guten Produktivitätsraten gut gemeistert, heißt es in dem IWF-Bericht. Allerdings seien noch nicht alle Risiken abgewendet.

Nach dem Platzen der Blase am Aktienmarkt müsse sich nun zeigen, ob der Korrekturprozess bereits abgeschlossen sei. Gefahren für einen Abwärtstrend blieben weiter ein Grund zur Besorgnis - insbesondere wegen der schwachen Kapazitätsauslastung der Industrie und der Lage am Arbeitsmarkt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%