Jahresbericht zurückgehalten
Angeblich Käufer KPNQwest-Kabelnetz

Die niederländische Investorengruppe Trimoteur hat nach Angaben des "Telegraaf" ein Kaufangebot für das Netzwerk des insolventen Datenkommunikationsanbieters KPNQwest unterbreitet.

dpa DEN HAAG. Die Konkursverwalter sollen noch am Mittwoch entscheiden, ob sie das Angebot der von wohlhabenden Privatleuten gebildeten Gruppe annehmen wollen, meldete die Zeitung am Mittwoch. Das Angebot betreffe das gesamte, 25 000 Kilometer lange Glasfaserkabel-Netz in Europa.

Ein weiteres Kaufangebot wird nach Angaben des Blattts vom US-Konzern AT & T erwartet. Konkursverwalter von KPNQwest aus verschiedenen europäischen Ländern hatten am Dienstag beschlossen, dass das Netz verkauft werden kann.

Die Wirtschaftsprüfer Deloitte & Touche haben die Konkursverwalter in den Niederlanden gebeten, den bereits gedruckten Jahresbericht von KPNQwest für 2001 nicht auszuliefern. Entgegen der Darstellung in dem Bericht habe das Büro Arthur Andersen, das inzwischen von Deloitte & Touche übernommen worden ist, die Richtigkeit der im Jahresbericht angegebenen Zahlen noch nicht bestätigt, sagte ein Sprecher. Im Bericht sei aber eine unterschriebene Prüfungsbestätigung abgedruckt. Die meisten Exemplare des Jahresberichts liegen nach Angaben der Prüfer noch beim Drucker.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%