Jahresüberschuss mehr als verdoppelt
Süddeutscher Verlag will ins Internet investieren

Mit dreistelligen Millionen-Investitionen will der Süddeutsche Verlag (SV) in den kommenden drei Jahren das Online-Geschäft zu einem dritten Standbein neben dem Tageszeitungs- und Fachinformations-Bereich ausbauen.

Reuters MÜNCHEN. Wie die USA zeigten, profitierten die großen Qualitätszeitungen vom Internet und umgekehrt, sagte der Vorsitzende der SV- Gesellschafterversammlung, Hans-Jörg Dürrmeier, zur "Süddeutschen Zeitung". Nach dem Relaunch seien die Internet-Seiten der Zeitung im Juli 2000 neun Mill. Mal abgerufen worden. Der Jahresüberschuss des Verlags hat sich im vergangenen Jahr auf 113,6 (1998: 56,3) Mill. DM mehr als verdoppelt.

Der Konzernumsatz wuchs 1999 um 15,8 % auf 1,449 von 1,251 Mrd. DM, das Ergebnis im gewöhnlichen Geschäft um 21,2 % auf 172,9 Mill. DM. Mehr als die Hälfte des Umsatzwachstums sei auf Beteiligungen an und Zukäufe von Fachpublikationen zurückzuführen, hieß es. Inzwischen sei der SV drittgrößter Fachverlag Deutschlands nach Bertelsmann/Springer und Weka. Die "Süddeutsche Zeitung" (SZ), die auflagenstärkste Abonnementzeitung in Deutschland, hatte mit 723,2 Mill. DM erstmals weniger als 50 % Anteil am Umsatz, war mit 106,7 Mill. DM aber für mehr als 61 % des operativen Ergebnisses verantwortlich.

Im zweiten Quartal erzielte die SZ mit 434 000 verkauften Exemplaren einen Auflagenrekord. In den ersten sechs Monaten seien 15 % mehr Anzeigenseiten verkauft worden. Der Konzernumsatz sei im ersten Halbjahr 2000 um weitere 14,2 % auf 816,6 Mill. DM. Das Ergebnis nach Steuern habe um 20,6 % zugenommen, hieß es. Für 200 Mill. DM soll bis Mitte 2001 eine neue Zeitungsrotation in München entstehen, die die Engpässe beim Druck beheben soll. Zugleich will der SV die Internationalisierung, vor allem im deutschsprachigen Raum, verstärken. Für weitere Zukäufe von Fachzeitschriften im Ausland wurde eine Zwischenholding in den Niederlanden gegründet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%