Jahresüberschuss wurde 2000 um 13,8 % gesteigert
Karstadt-Quelle übertrifft die Erwartungen

Die Karstadt-Quelle AG hat im Geschäftsjahr 2000 ihren Überschuss nach eigenen Angaben um 13,8 % auf 249 Mill. ? gesteigert und damit Analystenerwartungen deutlich übertroffen.

rtr ESSEN. Experten hatten im Mittel statt eines Zuwachses mit einem Rückgang des Überschusses um 34 % gerechnet und dies mit einer höheren Steuerlast begründet. Den Gewinn vor Steuern bezifferte das Unternehmen am Montag in Essen auf 273 Mill. ?. Das entspricht einem Zuwachs von 21 %, der anders als der Überschuss im Rahmen der Analystenerwartungen lag. Nach Bekanntgabe der Geschäftszahlen zog die Aktie von Karstadt-Quelle kräftig an.

Karstadt-Quelle habe seinen eingeschlagenen Wachstumskurs im Jahr 2000 untermauert, hieß es in der im Anschluss an eine Aufsichtsratssitzung veröffentlichten Mitteilung weiter. Der Konzern-Umsatz habe um 2,7 % auf 15,24 Mrd. ? zugenommen. Damit sei man in einem schwierigen Umfeld dennoch stärker als der Markt gewachsen. An der erfreulichen Entwicklung sollen die Aktionäre in Form einer höheren Dividende beteiligt werden, sagte ein Unternehmenssprecher. In seiner Mitteilung hatte das Unternehmen angekündigt, der Hauptversammlung am 12. Juli 2001 eine Erhöhung um fünf Cents auf 67 Cents je Aktie vorzuschlagen.

Karstadt-Quelle will Aktien zurückkaufen

Zustimmen soll die Hauptversammlung auch einem Aktienrückkauf. Bis zum 11. Januar 2003 soll es der Verwaltung erlaubt werden, bis zu zehn Prozent des 300,9 Mill. ? betragenden Aktienkapitals zu erwerben. Außerdem soll die Schaffung eines weiteren Genehmigten Kapitals zur Finanzierung von Mitarbeiteraktien beantragt werden.

Die Börse honorierte den Gewinnausweis mit einem Kurssprung. Im Xetra-Handel schloss die im Mdax für die mittelschweren Werte an der Frankfurter Börse notierte Karstadt-Quelle-Aktie am Abend mit 4,12 % im Plus bei 34,66 ?. Unmittelbar nach Veröffentlichung der Zahlen hatte das Papier bis zu 5,7 % zugelegt. Aus dem Parketthandel war die Aktie noch mit leichten Kurseinbußen gegangen. Über den Verlauf des ersten Quartals machte der Handelskonzern am Montag keine Angaben. Darüber werde auf der Bilanzpressekonferenz am 30. Mai berichtet, hieß es.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%