Jahresumsatz bei 3,5 Mrd. DM
Neuer Stromriese in Italien - Compart übernimmt Falck-Sondel

Die Mailänder Industrieholding Compart will den Stromproduzenten Falck-Sondel übernehmen. Damit entstehe der drittgrößte italienischen Energiekonzern nach Eni und Enel.

dpa MAILAND. Die Mailänder Industrieholding Compart will den Stromproduzenten Falck-Sondel übernehmen. Damit entsteht der nach eigenen Angaben drittgrößte italienischen Energiekonzern nach Eni und Enel. Wie Compart und Falck am Sonntagabend weiter mitteilten, würden die Compart-Stromtochter Montedison und die Falck-Tochter Sondel jährlich 27.500 Gigawattstunden Strom und zwei Mrd. Kubikmeter Gas produzieren.

Der Jahresumsatz im Energiegeschäft betrage 3,5 Mrd. DM (1,94 Mrd. Euro). Damit wäre Compart-Sondel der größte private Stromanbieter in Italien. An Eni und Enel hält das italienische Schatzministerium noch immer bedeutende Beteiligungen.

29,2 Prozent an Falck hat Compart bereits erworben, heißt es in der Pressemitteilung von Compart und Falck. Für die verbleibenden Falck-Aktien bietet Compart neun Euro und damit gemessen am Durchschnittspreis der letzten drei Monate eine Prämie von 17,8 Prozent. Das Stromunternehmen Sondel befindet sich derzeit zu 78 Prozent in der Hand des ehemaligen Stahlkonzerns Falck. Für die verbleibenden Aktien bietet Compart 3,85 Euro und damit eine Prämie von 13 Prozent.

Angesichts der schrittweisen Liberalisierung des italienischen Strom- und Gasmarkts haben sowohl die Compart-Tochter Edison als auch die Falck-Tochter Sondel Produktion und Verkauf von Strom zu ihrem strategischen Geschäft erklärt. Beide Firmen wollen ihre Anlagen zur Eigenproduktion ausbauen und durch Bau und Kauf zusätzlicher Kraftwerke erweitern.

Der Monopolist Enel, der derzeit noch 87 Prozent des Strommarktes kontrolliert, muss im Zuge der Liberalisierung Kraftwerke mit einer Produktionskapazität von insgesamt 15 000 Megawatt verkaufen. Am Kauf der Kraftwerke sind rund 20 Stromkonzerne interessiert, darunter auch PreussenElektra und das Bayernwerk, die nach der Fusion von Veba und Viag zu E.On gemeinsam auftreten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%