Jahresziele bekräftigt
Energiekontor bleibt standhaft

Der Windparkentwickler Energiekontor hat nach einer Steigerung von Umsatz und Gewinn im ersten Quartal seine zuvor gesenkten Jahresziele für 2002 bekräftigt.

Reuters BREMEN. In den ersten drei Monaten sei der Umsatz im Vergleich zum Vorjahresquartal um 179 Prozent auf rund 14,1 Millionen Euro gestiegen, teilte das am Neuen Markt gelistete Unternehmen am Mittwoch in Bremen mit. Das Ergebnis vor Steuern und Zinsen (Ebit) betrage 772 000 nach minus von 155 000 Euro im Vorjahr. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit sei auf 1,008 Millionen Euro nach 57 000 Euro im Vorjahr gewachsen.

Für das Geschäftsjahr 2002 bekräftigte Energiekontor die Einhaltung der im März gesenkten Prognosespanne. Ziel sei ein Umsatz von 138 Millionen Euro und ein Ebit von 14,1 Millionen Euro, hieß es. In den folgenden Jahren solle das Konzernwachstum bei etwa 30 Prozent liegen bei einer Ebit-Marge von zehn bis 11 Prozent.

Ursprünglich hatte die Firma mit einem Umsatz von 203 Millionen Euro und einem Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) von 21,67 Millionen Euro gerechnet, diese Erwartungen aber "entsprechend der gesammelten Erfahrungen" nach unten korrigiert. Die Firma hatte bereits 2001 ihre ursprünglichen Planungen reduziert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%