Japanische Hersteller konnten zulegen
Pkw-Neuzulassungen in Europa im Januar rückläufig

Die Pkw-Neuzulassungen in Westeuropa haben im Januar zum Vorjahresmonat um sieben Prozent auf 1,190 Mill. Pkw abgenommen. Wie die in Brüssel ansässige Vereinigung der Automobilhersteller (ACEA) am Donnerstag weiter mitteilte, fiel auch die Zahl der Erstzulassungen in Deutschland um 2,6 Prozent auf 237 000 Fahrzeuge.

Reuters BRÜSSEL. Der Volkswagen-Konzern, wozu auch die Marken Audi, Seat und Skoda gehören, verzeichnete nach den Angaben der ACEA im Januar mit 213.235 Pkw insgesamt 5,1 Prozent weniger Neuzulassungen als ein Jahr zuvor. Auch Daimler-Chrysler und BMW, die 2002 noch entgegen der allgemeinen Marktentwicklung Absatzsteigerungen verbuchten, mussten im Januar Einbußen hinnehmen.

<ü>So fielen die Zulassungen bei Daimler-Chrysler mit den Marken Mercedes, Smart und Chrysler um 3,2 Prozent auf 79.635 Autos und bei BMW einschließlich des Mini um 1,6 Prozent auf 53.187 Fahrzeuge. Deutlich zulegen konnten dagegen japanische Hersteller mit einem Plus von von 5,4 Prozent auf 138 155 Pkw.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%