Japanische Industrieproduktion bleibt unter Niveau vom Vorjahresmonat
Weltwirtschaft: Konjunktur driftet in Europa auseinander

Die Produktion in der europäischen Industrie verläuft derzeit uneinheitlich. In Frankreich erhöhten die Fabriken ihre Erzeugung im April um 0,4 Prozent gegenüber dem Vormonat.

DÜSSELDORF. Gegenüber dem Vorjahr ergab sich ein Minus von 0,1 Prozent. In Italien hingegen drückte der landesweite Generalstreik im April auf die Produktion. Sie sank im Vergleich zum März um ein Prozent.

Positive Nachrichten kommen aus Großbritannien. Dort legte die Industrieproduktion im April gegenüber dem Vormonat um 1,1 Prozent zu. Die Arbeitslosenquote ging im Mai um einen Zehntelpunkt auf 3,1 Prozent zurück.

In Japan legte die Industrieproduktion im April um 0,2 Prozent gegenüber März zu. Im Vergleich zum Vorjahresmonat ergab sich allerdings ein Minus von 6,1 Prozent.

Mit Spannung erwarten Analysten am heutigen Donnerstag die Veröffentlichung des Philly-Fed-Index und des Index of Leading Indicators in den Vereinigten Staaten. Für beide Frühdindikatoren prognostizieren die Experten einen Anstieg gegenüber dem Vormonat.

Quelle: WirtschaftsWoche

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%