Japanische Notenbank dreht nicht am Geldhahn
Börse Tokio verliert weiter an Boden

Die Leitzinssenkung in den USA hat an den Aktienmärkten für Verwirrung gesorgt. Sowohl in New York als auch in Tokio reagierten die Börsianer enttäuscht auf die Entscheidung der US-Notenbank Fed vom Mittwoch, ihre Leitzinsen nur um einen viertel Prozentpunkt zu vermindern und damit weniger deutlich als zuvor.

afp NEW YORK/TOKIO. An den US-Börsen begrenzten sich erste Kursverluste zum Handelsschluss wieder, weil Experten nun auf einen erneuten Zinsschritt in den USA im Laufe des Sommers setzen. Die japanische Notenbank ließ ihre Geldpolitik am Donnerstag unverändert und widerstand damit Druck aus der Politik und den Märkten, die auf eine noch weiter gehende Lockerung gedrängt hatten.

An der Tokioter Börse verlor der Nikkei-Index aus 225 wichtigen Aktienwerten wie am Vortag erneut 1,2 %. Nach einem Fall um 149,10 Punkte ging der Nikkei mit einem Stand von 12 679,88 Zählern aus dem Donnerstagshandel. Beim marktbreiteren TOPIX standen zum Handelsende ebenfalls Verluste zu Buche. Er verlor 0,7 % auf 1 278,75 Zähler.

Außer der US-Leitzinssenkung hatten vor allem die Sitzung der japanischen Zentralbank und die Industrieproduktion in Japan die Gemüter an den Börsen bewegt, sagten Händler. Die Notenbank hatte beschlossen, die geldpolitischen Zügel trotz der enttäuschend ausgefallenen Industrieproduktion im Mai nicht weiter zu lockern. Beides habe den Markt in Japan belastet.

In den USA liegt der maßgebliche Leitzins nach der sechsten Senkung in diesem Jahr bei 3,75 % und damit 2,75 % niedriger als noch zu Jahresbeginn. Die Fed begründete die erneute Senkung mit dem Risiko einer weiteren Konkjunkturabschwächung. In der Euro-Zone ließ die Europäische Zentralbank (EZB) ihren wichtigsten Leitzins zuletzt bei 4,5 %. Japans Notenbank kehrte im März zu einer Politik der Zinsen nahe null Prozent zurück. Ihre Geldpolitik wird über die Summe der Kredite gesteuert, die sie den Geschäftsbanken des Landes zu diesem niedrigen Satz tatsächlich anbietet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%